buchhandlung drift

Mo. 15.04.19 20:00 Leipzig, Cineding: Im Dschungel der Langeweile - Lesung von Ann Cotten & Maja-Maria Becker

Die unfreiwillige Komik kommt über das Dorf und geht wieder, bevor man auch nur Zeit hatte, sich ordentlich zu verkrampfen. So geht es am Land in der niedersächsischen Provinz, dem Setting von Maja-Maria Beckers "Roman in Seiten"(A.C.) "Merle", so geht es auf Ann Cottens Siedlungsasteroiden "Amore (KAFUN)" aus dem frisch erschienenen Erzählungsband "Lyophilia". Wie schon manch eine Expertin sagte, bilden sich erst in der Langeweile Gedanken, wie das erste Leben auf einem komplett freiwilligen Planeten. Wenn alles weg ist, gegen das man sich in Auflehnung definiert hat, steht man vor der überfordernden Aufgabe, sich selbst für alles zu entscheiden, was existieren soll. Das Problem der Erzählprosa präfiguriert so furchterregende Szenarien selbstbestimmten Lebens.

Eintritt frei, Spenden erwünscht und gern gesehen

So. 12.05.19 15:00 Leipzig, Cineding: Sonntagsmatinee mit Heike Geißler und Anne König

Heike Geißler und Anne König lesen aus den Tagebüchern von 1944 bis 1955 des jüngst verstorbenen Avantgardefilmers Jonas Mekas.

Jonas Mekas (1922-2019) arbeitete mit Andy Warhol, George Maciunas, John Lennon und vielen anderen zusammen. In New York prägte er das New American Cinema, aber zum Filmemachen kam er relativ spät.
1944 mussten Mekas und sein jüngerer Bruder Adolfas vor den Nazis fliehen, weil sie Flugblätter vervielfältigt hatten. Sie wurden für acht Monate in ein Arbeitslager in Elmshorn gesperrt. Aufgrund der sowjetischen Besetzung konnte er nach dem Krieg nicht in seine Heimat nach Litauen zurückkehren und galt als „displaced person“, er lebte in DP-Lagern in Wiesbaden und Kassel. Ende 1949 emigrierte er mit seinem Bruder nach New York.
In seiner Autobiografie beschreibt er das Überleben in den Lagern und die Ankunft in New York. Mekas erzählt eine universelle Geschichte, die eines Geflüchteten, der niemals zurückkehren kann und dessen Einsamkeit in der neuen Welt emblematisch für das menschliche Dasein ist.

Eintritt frei, Spende erwünscht und gern gesehen.

So. 02.06.19 15:00 Leipzig, Cineding: Drift-Sonntagsmatinee: "Erwachsen"-Lesung mit Jasper Nicolaisen

Eine Regenbogen-Familiensaga im Almodóvar-Format, schräg, schrill, leidenschaftlich

„Ein Buch, von dem man adoptiert werden möchte!“ (Margarete Stokowski)

Als sein Ehemann bei einem Autounfall stirbt, stellt Thomas sein ganzes bisheriges Leben infrage. Redet er als Agenturleiter den ganzen Tag bloß dummes Zeug? Hat er mit seinem Vater, dem berühmten Fotokünstler Edgar Edel, in der Kindheit wirklich einen Vampir gesehen?
Und war er vielleicht schon immer bisexuell?
Zu allem Überfluss muss Thomas’ Sohn gerade jetzt von seinen Müttern abhauen – mit der Freundin quer durch die Nacht, ausgerechnet zum Opa, wo noch immer alle untoten Schrecken lauern …
Erwachsen ist eine Regenbogen-Familiensaga im Almodóvar-Format. Humorvoll und emotional erzählt Jasper Nicolaisen von Abschied und Neubeginn, Vätern und Söhnen, echten und eingebildeten Monstern und den vielfältigen Wegen der Liebe.

Eintritt frei, Spende erwünscht und gern gesehen.